Surfers at Kuta Beach. Surfers at Kuta Beach. Bali, Indonesia. September 2013

Surfers at Kuta Beach

Surfer am Strand von Kuta. Bali, Indonesien. September 2013

Kuta ist eine Stadt auf der indonesischen Insel Bali, die südlich von der Hauptstadt Denpasar gelegen ist.
Sie verfügt über einen kilometerlangen, breiten Sandstrand, weshalb sich dort ein Zentrum des westlichen Pauschaltourismus herausgebildet hat. Der Sandstrand Kutas eignet sich gut zum Surfen, aufgrund der starken Brandung nur eingeschränkt zum Schwimmen. Das Stadtbild ist vor allem durch Hotels und Diskotheken geprägt. Daher hat Kuta sich im Laufe der letzten Jahre stark „verwestlicht“. Die meisten Touristen kommen aus Indonesien, Deutschland, Japan, China, den Niederlanden, Indien, Malaysia und vor allem Australien. Der Internationale Flughafen Denpasar Ngurah Rai International Airport liegt unmittelbar neben Kuta.

Am 12. Oktober 2002 wurde Kuta das Ziel eines terroristischen Anschlags islamischer Extremisten. Dabei wurden durch die Detonation einer Autobombe zwei Diskotheken vollständig zerstört und insgesamt 202 Menschen, vorwiegend Australier, getötet. Auf der Legian-Street steht seither ein großes Denkmal mit den Namen der Opfer.
Infolge des Anschlags brach der Tourismus auf Bali ein. Die Stadt und die Insel haben sich von diesem Ereignis nicht völlig erholt. Am 1. Oktober 2005 erschütterte ein weiterer Anschlag mit mehreren Toten die Stadt erneut. Dabei explodierte ein Sprengsatz in einem Restaurant auf der vielfrequentierten Shoppingmeile am Matahari-Kaufhaus. Weitere Explosionen gab es fast zur selben Zeit in zwei Strand-Restaurants im ca. 15 Kilometer entfernten Jimbaran. Quelle: Wikipedia

Surfers at Kuta Beach. Kuta Beach, Bali, Indonesia. September 2013

With a long broad Indian Ocean beach-front, Kuta was originally discovered by tourists as a surfing paradise. It has long been a popular stop on the classic backpacking route in South East Asia. Source: Wikitravel

Kuta is administratively a district (kecamatan) and subdistrict/village (kelurahan) in southern Bali, Indonesia. A former fishing village, it was one of the first towns on Bali to see substantial tourist development, and as a beach resort remains one of Indonesia’s major tourist destinations. It is known internationally for its long sandy beach, varied accommodation, many restaurants and bars, and many renowned surfers who visit from Australia. It is located near Bali’s Ngurah Rai Airport.
Kuta was the site of the October 12, 2002 1st Bali bombing (202 killed) and the October 1, 2005 2nd Bali bombing (26 killed). Source: Wikipedia

Veröffentlicht von

Ruggero De Pellegrini

PHOTOGRAPHER, DEVELOPER & INDIVIDUALIST

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.